Fisch bedeutet für 800 Millionen Menschen eine Lebensgrundlage, vor allem in Entwicklungsländern.

Europa könnte seinen Fischbedarf aus den eigenen Meeren bei Weitem nicht stillen. In Deutschland beispielsweise könnten lediglich 12% der Nachfrage aus eigenem Fang gedeckt werden. Der Rest stammt aus Importen. So werden 23% der weltweit gehandelten Fische in die EU importiert. Die Hälfte der importierten Fische in der EU stammt aus Entwicklungsländern. (=61% der weltweiten Exporte kommen aus Entwicklungsländern)

Fischerhändlerin Myanmar © Hkun Lat / WWF-US
Fischerhändlerin Myanmar © Hkun Lat / WWF-US

Insgesamt sind 800 Millionen Menschen weltweit abhängig von Fang, Produktion, Verarbeitung und Verkauf von Fisch und Meeresfrüchten. Eine besonders hohe Abhängigkeit von Fisch als Lebensgrundlage haben Menschen in Entwicklungsländern. Sie liefern nicht nur einen Großteil des weltweiten Fang- und Produktionsvolumens, sondern stellen auch einen massiven Anteil der Beschäftigen in der Fischerei. Nur etwa 1,5% der Beschäftigten im Fischerei-Sektor stammt aus Industriestaaten. Die verbleibenden 98% kommen aus Schwellen- und Entwicklungsländern.

Die große Mehrheit – ganze 90 Prozent – sind handwerkliche Fischer, also nicht Mitarbeiter auf großen Trawlern. Für diese Menschen ist Fisch sowohl Einkommensgrundlage als auch ein wichtiger Bestandteil der täglichen Ernährung.

Die anhaltende Überfischung der Meere ist demnach nicht nur für Lebensräume und Tierarten bedrohlich. Sie gefährdet auch die Grundlagen für Ernährung und Lebensunterhalt von Millionen Menschen mit niedrigem Lebensstandard.

Durch unsere nachhaltige Entscheidung beim Kauf von Fisch und Meeresfrüchten tragen wir also maßgeblich dazu bei, auch zukünftig die Lebensgrundlage dieser Menschen zu sichern. 

So können Sie helfen

  • Fisch auf Eis © krblokhin / iStock GettyImages Verbraucher

    Durch unseren bewussten Fischkonsum bestimmen wir als Verbraucher mit, ob Fisch auch künftig noch ausreichend verfügbar sein wird. Weiterlesen ...

  • Fischerboote © James Morgan / WWF US Fischereipolitik in Europa

    Die Gemeinsame Fischereipolitik (GFP) der EU legt sowohl für die Fischerei als auch für die Meeresumwelt wichtige Ziele fest. Weiterlesen ...

  • Fischernetz © Helmut Feil / iStock GettyImages Nachhaltige Fischerei

    Die Fischerei kann dauerhaft nur bestehen, wenn der Zustand der Umwelt zu ihrem Kernthema wird. Nur eine nachhaltige Fischerei kann die Ressource Fisch langfristig erhalten. Weiterlesen ...