Um die Erderhitzung auf 1,5 °C zu begrenzen, muss in allen Lebens- und Wirtschaftsbereichen Klimaneutralität erreicht werden. Um diese Ziele zu erreichen, wird in Deutschland viel diskutiert. Ideen gibt es viele: Immer wieder ist von von sogenannten „klimaneutralen Treibstoffen“ oder „erneuerbaren Kraftstoffen“ die Rede. Dabei handelt es sich meist um Treibstoffe, die aus Kohlendioxid hergestellt werden. Doch wie klimafreundlich sind sie?

Auch Wasserstoff wird jüngsten Berichten zufolge als "Wunderwaffe" gegen den Klimawandel gehandelt – aber in welchen Anwendungsfeldern ist ein positiver ökologischer und gesellschaftlicher Nutzen gegeben?

Das nächste große Stichwort im Kampf gegen den Klimwandel: Erneuerbare Energien. Der WWF ist überzeugt davon, dass es möglich ist, die umfassende Transformation des Stromsystems mit Rücksicht auf die Menschen vor Ort und die Belange des Naturschutzes zu gestalten. Noch aber ist Deutschland Weltmeister in der Braunkohleförderung, dabei ist ein Ausstieg aus dem schmutzigen Geschäft dringend notwendig, denn allein die Braunkohlekraftwerke stoßen in Deutschland drei Mal so viel CO2 aus wie der gesamte Verkehrssektor.

Sonnenwärme-Kraftwerk in Spanien © Global Warming Images / WWF
Wasserstoff: Wunderwaffe für den Klimaschutz?
Wasserstoff und andere Power-to-X-Stoffe werden für die Klimaneutralität in verschiedenen…
Mehr erfahren
Windkraft © Shinobu Akamatsu
Erneuerbare und fossile Energien
Der Ausbau der Erneuerbaren Energie bildet das Rückgrat einer Energiewende.
Mehr erfahren
Klimaschutz in der Industrie © Christopher Burns /unsplash
Klimaschutz in der Industrie
Der Industriesektor ist nach der Energieerzeugung der zweitgrößte Verursacher von…
Mehr erfahren
Reichtstagsgebäude © iStock / GettyImages
Klimaschutzgesetz
Das Klimaschutzgesetz schreibt die deutschen Klimaschutzziele bis 2030 gesetzlich…
Mehr erfahren
Winderenergie als Zukunft © GettyImages / Tobias Barth / iStock Getty / Images Plus
Zukunft Stromsystem 2
Deutschland wird seine Rolle als Wirtschaftsnation nur dann halten können, wenn die…
Mehr erfahren
Reichtstagsgebäude © iStock / GettyImages
WWF-Forderungen zum Klimaschutzprogramm 2030
Kommentar zu den Beschlüssen des Klimakabinetts.
Mehr erfahren
Ein großer Bagger für Braunkohle in einem Tagebau. © claffra / iStock / Getty Image
CO2 Mindestpreis für den Stromsektor
Der WWF Deutschland plädiert in seiner Studie für die Einführung eines CO2-Mindestpreises…
Mehr erfahren
Ein großer Bagger für Braunkohle in einem Tagebau © Alexander Semenov / iStock / Getty Images
Zukunft Stromsystem
In Deutschland sind Braunkohle-Kraftwerke für CO2-Emissionen verantwortlich.
Mehr erfahren
Kohlekraftwerk in Weisweiler, Nordrhein-Westfalen © iStock / GettyImages
Wie klimaneutral ist C02 als Rohstoff
In der aktuellen Debatte ist immer häufiger von sogenannten „klimaneutralen Treibstoffen“…
Mehr erfahren
Kohlefabrik hinter Wohngebiet © Andrew Kerr / WWF
Hintergründe zur Kohlenutzung in Deutschland
Der Report listet anhand von Zahlen und Fakten die Hintergründe zur Kohlenutzung in…
Mehr erfahren
Reichtagskuppel © iStock / Getty Images
Klimaschutz muss Recht bekommen
Gesetzlich verbindliche Klimaschutzziele sind die Basis für Planungssicherheit im…
Mehr erfahren
Windräder © iStock / GettyImages
Stromnetzinfrastruktur für die Energiewende
Der Um- und Ausbau der Stromnetzinfrastruktur ist für die Energiewende unverzichtbar.
Mehr erfahren

Gesetzlicher Rahmen für den Klimaschutz

Der Klimaschutz in Deutschland braucht einen gesetzlichen Rahmen, dafür setzt sich der WWF ein. Das Klimaschutzgesetz schreibt für Deutschland erstmals verbindliche Klimaschutzziele bis 2030 fest. Das im Vorfeld des KLimaschutzgesetzes vorgestellte Klimaschutzprogramm 2030 wurde im ­­­Vorfeld scharf diskutiert – es war eine eine Mischung aus Verzagen, Vertagen und Versagen. Klimaschutz geht anders!

Und auch das im November 2019 beschlossene Klimaschutzgesetz allein begrenzt die Klimaerwärumng nicht. Erst die rechtliche Umsetzung konkreter Klimaschutzmaßnahmen in allen betroffenen Sektoren wird dazu beitragen, CO2 in Deutschland tatsächlich einzusparen.

Die konsequente Bekämpfung der Erderhitzung ist die Aufgabe unserer Zeit. Neben dem Ausstieg aus fossilen Energieträgern ist und bleibt der Ausbau der erneuerbaren Energien das Schlüsselelement einer erfolgreichen Transformationsstrategie zur Modernisierung, Dekarbonisierung und Umstellung auf eine vollständig regenerative Energieversorgung der Volkswirtschaft.

Klimaschutz – die Aufgabe unserer Zeit

Die konsequente Bekämpfung der Erderhitzung ist die Aufgabe unserer Zeit. Neben dem Ausstieg aus fossilen Energieträgern ist und bleibt der Ausbau der erneuerbaren Energien das Schlüsselelement einer erfolgreichen Transformationsstrategie zur Modernisierung, Dekarbonisierung und Umstellung auf eine vollständig regenerative Energieversorgung der Volkswirtschaft.

Spende für den Klimaschutz