Die Koalas in Australien sind durch die Buschbrände stark bedroht und ihr Lebensraum wird zerstört. Helfen Sie mit Ihrer Spende!

Gemeinsam gegen Klimakatastrophe und Wildtiersterben

Koala in einem Baum © Shutterstock / Yatra / WWF
Koala in einem Baum © Shutterstock / Yatra / WWF

Seit Oktober 2019 sind mehr als 12 Millionen Hektar Land verbrannt, das ist etwa die gesamte Waldfläche Deutschlands. Schätzungen gehen davon aus, dass mindestens 1,25 Milliarden Tiere in den Feuern starben. Einzelne Arten wurden in so großen Bereichen ihrer Verbreitungsgebiete von den Flammen betroffen, dass sie schon jetzt als ausgestorben gelten müssen. Doch der volle Umfang der Auswirkungen ist noch nicht absehbar. Deshalb benötigen wir weiterhin Ihre Unterstützung im Kampf für den Schutz der überlebenden Wildtiere und den Erhalt der noch bestehenden Lebensräume.

Viele Menschen haben bereits für unseren Notfallfonds gespendet, mit dem der WWF hilft, verletzte Wildtiere zu versorgen, Lebensräume wiederherzustellen und bestehende Wälder zu schützen. Die Hilfsbereitschaft auf der ganzen Welt ist überwältigend und sorgt vor Ort ganz konkret dafür, das Leid der Wildtiere zu mindern: Tierärzt:innen bauen lokale Notfallstationen auf, in denen verletzte Wildtiere versorgt werden. Freiwillige legen Trink- und Futterstellen aus, um den Nahrungsmangel auszugleichen. Spezialisten suchen mit trainierten Rettungshunden nach verletzten Koalas.

Mit unserem Plan "Towards two Billion Trees" wollen wir bis zum Jahr 2030 zwei Milliarden Bäume retten und pflanzen, um verlorene Lebensräume zurückzugewinnen – für Koalas und zahllose andere einzigartige australische Tier- und Pflanzen-Arten.

WWF-Plan "Towards two Billion Trees"

Retten Sie die Koalas

Mit Ihrer Hilfe kümmern wir uns um die verletzten Koalas und helfen, ihren Lebensraum wieder aufzubauen.

Loading …
Zertifizierung TÜV und Transparente Zivilgesellschaft

Datenschutz

Ihre Daten sind bei uns in sicheren Händen. Sie werden ausschließlich verschlüsselt übertragen (SSL, 256 bit), sodass ein Maximum an Sicherheit gewährleistet ist. Erfahren Sie mehr

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie den WWF-Infoservice

Hinweis: Überschüssige Spendenerträge werden in anderen dringenden WWF-Projekten eingesetzt.