Content Section

Der WWF-Urwaldriese

In Südostasien erstrecken sich die Baumkronen der Tieflandregenwälder bis zu einer Höhe von 45 Metern. Daraus ragen einzelne Baumriesen hervor, die eine Höhe von bis zu 65 Metern erreichen können.

 

Ein Baum ist Heimat für über 1000 Arten. Aber ihr Lebensraum ist äußerst gefährdet. In ganz Indonesien werden jedes Jahr mehr als zwei Millionen Hektar Wald zerstört – eine Fläche von der Größe Mecklenburg-Vorpommerns. 

 

Mit Hilfe Ihrer Spenden für den WWF-Urwaldriesen konnten 26 Hektar Regenwald auf Borneo wieder aufgeforstet werden und vier Exemplare des vom Aussterben bedrohten Borneo-Nashorns gerettet werden. Vielen Dank!

Allerdings ist die Gefahr noch lange nicht gebannt.

Der jährliche Gesamtwaldverlust liegt aktuell bei etwa 1,3 Millionen Hektar. Allein auf Sumatra und Borneo finden über 90 Prozent der Regenwaldvernichtung Indonesiens statt.

 

Werden keine Schritte zur Eindämmung der Abholzung vorgenommen, werden im Jahr 2020 die Tiefland-regenwälder Borneos und Sumatras zerstört sein. Und damit werden unzählige Arten ihren Lebensraum verlieren, so auch die Orang-Utans.

 

Aus diesem Grund wird weiterhin jede Hilfe benötigt. Unterstützen Sie unsere Projekte in Indonesien!

 

Mehr zu den Projekten auf Borneo und Sumatra >>>

Jetzt für den Newsletter anmelden

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erfahren Sie aus erster Hand alle News rund um unsere Projekte in Borneo und Sumatra. 

Das macht der WWF in Borneo und Sumatra

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken