Seit über 25 Jahren ist der WWF Deutschland in Dzanga-Sangha aktiv. Das Gebiet zählt zu den wichtigsten Ökoregionen der Welt, hier leben seltene und gefährdete Arten wie der Westliche Flachlandgorilla und der Afrikanische Waldelefant. Mit Unterstützung des WWF wurde die Region im Süden der Zentralafrikanischen Republik unter Schutz gestellt und 2012 sogar wegen seiner einzigartigen Bedeutung für den Naturschutz zum UNESCO Weltnaturerbe ernannt.

Wilderei und Raubbau bedroht Dzanga-Sangha

Typische Bushmeat-Ladung © WWF / James Morgan
Typische Bushmeat-Ladung © WWF / James Morgan

Trotz seines Status als Schutzgebiet ist Dzanga-Sangha bedroht. Nach den militärischen und politischen Unruhen in den Jahren 2012 und 2013 sind vermehrt Waffen im Umlauf. Wilderei und der Raubbau an den Schätzen der Region sind ein großes Problem, mit dem wir beim Schutz von Dzanga-Sangha zu kämpfen haben.

Viele Tierarten sind betroffen, sie werden meist für ihr Fleisch gejagt, Elefanten auch für ihr Elfenbein. Und die Nachfrage nach Buschfleisch wächst weiter. Dabei wird ein Großteil des herangeschafften Buschfleischs nicht zum Eigenbedarf gejagt, sondern landet als kommerzielle Handelsware auf den Märkten der Städte. Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach Land: Der Lebensraum vieler seltener Arten geht durch eine nicht nachhaltige Landentwicklung verloren.

Helfen Sie uns, das diesen einzigartigen Ort zu bewahren

Armutsbekämpfung, Bildung und bessere Lebensbedingungen für die Menschen in Dzanga-Sangha sind Teil der Arbeit des WWF vor Ort. Denn das Wohlergehen der Bevölkerung und der Schutz der Ökoregion sind untrennbar miteinander verbunden.

In unseren Projekten arbeiten wir daran, nachhaltige Konzepte für Tourismus, Wald- und Landwirtschaft zu entwickeln, Anti-Wildereiarbeit voranzubringen und die Menschen vor Ort eng einzubinden. Der WWF unterstützt das Zentrum für Menschenrechte in Bayanga. Ziel ist es, die lokale Bevölkerung zu unterstützen, , ihre Rechte einzufordern.

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende und helfen Sie uns, die unmittelbaren Bedrohungen, denen Dzanga-Sangha gegenübersteht, zu bekämpfen! Wir müssen das Schutzgebiet als sicheren Lebensraum für die Gorillas, Elefanten und alle anderen Tier- und Pflanzenarten bewahren und die Menschen vor Ort unterstützen. Natur- und Artenschutz ist nur mit und für die Menschen vor Ort erfolgreich und zukunftsfähig.

Sichern Sie mit uns das Wald-Paradies

Für unsere vielfältigen Schutzmaßnahmen brauchen wir Ihre Unterstützung. Bitte spenden Sie für die Schatzkammer des Lebens in Dzanga-Sangha.

Loading …
Zertifizierung TÜV und Transparente Zivilgesellschaft

Datenschutz

Ihre Daten sind bei uns in sicheren Händen. Sie werden ausschließlich verschlüsselt übertragen (SSL, 256 bit), sodass ein Maximum an Sicherheit gewährleistet ist. Erfahren Sie mehr

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie den WWF-Infoservice

Hinweis: Überschüssige Spendenerträge werden in anderen dringenden WWF-Projekten eingesetzt.