Die Art und Weise wie wir uns ernähren, hat vielfältige und weitreichende Konsequenzen für uns selbst und unsere Umwelt. Wie viel Fleisch und welches Fleisch wir essen, bestimmt dabei maßgeblich welche Auswirkungen dies auf Natur- und Klimaschutz, das Welternährungsproblem, das Wohlbefinden von Tieren und nicht zuletzt auch auf unsere eigene Gesundheit hat. Auf den kommenden Seiten sollen die wichtigsten Nutztiere, deren Haltung sowie der Weg zu einem nachhaltigeren Fleischkonsum aufgezeigt werden.

Kuh auf der Weide © hfoxfoto / iStock / Getty Images Plus
Rind
In Deutschland werden über zwölf Mio. Rinder gehalten, davon knapp fünf Mio. Milchkühe
Mehr erfahren
Schweinemast Stallanlage © chayakorn lotongkum / iStock / Getty Images Plus
Schwein
Schweinefleisch ist das meist verzehrte Fleisch in Deutschland.
Mehr erfahren
Huhn © Chris Linder / WWF USA
Geflügel
Geflügel wird wegen des geringen Fettanteils und der einfachen Zubereitung immer beliebter
Mehr erfahren
Metzgerei © industryview / iStock / Getty Images Plus
Einkaufsratgeber Fleisch und Wurst
Pro Person und Woche sollte nicht mehr als 300 Gramm Fleisch verzehrt werden
Mehr erfahren
Ferkel im Schweinestall © dusanpetkovic / iStock / Getty Images Plus
Der Appetit auf Fleisch und seine Folgen
Die Erzeugung von Fleisch hat enorme Auswirkungen auf Klima, Flächenverbrauch u.v.m.
Mehr erfahren
Fleischtheke © Wavebreakmedia / iStock / Getty Images Plus
Fleischgenuss mit Folgen wie isst man besser
Fleisch ist ein wertvolles Lebensmittel, zu wertvoll um es tagtäglich zu essen.
Mehr erfahren
Schweinewiese Bio-Bauernhof WW236607 © Global Warming Images / WWF
Warum Bio besser ist
Bio-Fleisch ist besser für das Klima – und für unser Trinkwasser.
Mehr erfahren