Steinbrechgewächs © Anton Vorauer / WWF
Steinbrechgewächs © Anton Vorauer / WWF

Entdecken Sie mit uns auf dieser 4-tägigen Klettersteig-Tour das wunderschöne Kaisergebirge, bestehend aus den beiden markanten Gebirgszügen, dem Wilden Kaiser und dem Zahmen Kaiser. Dieses Gebiet, besonders beliebt bei Klettersteig-Gehern, ist außerdem ein Paradies für Natur- und Tierliebhaber. Durchqueren Sie mit uns den Gebirgsstock von Nord in Richtung Süd und erfahren Sie auf dieser vier-Tageswanderung Spannendes und Wissenswertes über diese Region. Erlernen Sie von einem geprüften Bergführer alle für diese Tour benötigten Klettersteigtechniken und entdecken Sie nicht nur unterschiedliche alpine Ökosysteme, sondern auch Lebensräume für wahre Spezialisten. Welche Flora und Fauna besiedelt die mitunter sehr kargen und schroffen Fels- und Gesteinsregionen und welche Lebewesen sind hier anzutreffen? Begehen Sie in professioneller Begleitung u.a. den Klettersteig über das Winkelkar zur Pyramidenspitze (1997m). Erleben Sie durch die ausgewählten Klettersteigwege und die vielen, von Ihrem Bergführer vermittelten Natur- und Umweltinformationen, diesen besonderen und nur schwer zugänglichen Lebensraum mit neuen Augen und entdecken Sie selbst, warum es sich so sehr lohnt diesen, mit einem entsprechend umsichtigen Verhalten, zu schützen. Freuen sie sich auf ein außergewöhnliches Programm, dass die Begeisterung am Bergsteigen im Einklang mit der Natur verbindet.

Mit freundlicher Unterstützung der Tiroler Gebietsbetreuung.

Ablauf der Klettersteig-Tour

1. Tag: Durchholzen - Klettersteig Winkelkar zur Pyramidenspitze, 1997 m

Uhu © Ralph Frank / WWF
Uhu © Ralph Frank / WWF

Treffpunkt in Durchholzen (kurz vor dem Walchsee) um 10 Uhr. Nach der Ausrüstungsausgabe geht es los in Richtung Großpointneralm, 928 m, weiter in Serpentinen zur Winklalm (unbewirtschaftet), bevor es durch Latschengelände weiter nach oben geht. Bis wir unseren kleinen Klettersteig über das Winkelkar erreichen. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind hier erforderlich. Wir legen unsere Klettersteigausrüstung an. Nach einem schönen, abwechslungsreichen Steig erreichen wir die Pyramidenspitze. Oben angekommen werden wir die atemberaubende Aussicht auf den Wilden Kaiser genießen. Der Abstieg erfolgt über die Vorderkaiserfeldenhütte vorbei an der Ritzeralm ins Kaisertal zum Pfandlhof.

  • Aufstieg ca. 1300 hm
  • Abstieg ca. 1240 hm
  • 13,2 km
  • Gz 6 h
  • Steig A/B

2. Tag: Pfandlhof - Brentenjoch, 1273 m - Gipfelmöglichkeit Gamskogel, 1449 m - Bettlersteig - Hinterbärenbad

Wir starten nach dem Frühstück in Richtung Brentenjoch. Auf dem Weg müssen wir in eine Schlucht absteigen ca. 100 hm und an der Dickichtkapelle vorbei zum Brentenjoch. Das Weinberghaus, 1273 m, bietet sich zur Einkehr an. Von hier, gut gestärkt, wandern wir weiter zur Kaindlhütte, 1293 m. Gipfelmöglichkeit: Auf dem Weg dorthin können wir noch den Gamskogel, 1449 m, besteigen - herrlicher Aussichtsgipfel. (ca. 45 Minuten, einfach). Über den Bettlersteig an der Nordseite des Wilden Kaisers, vom Fuß des Scheffauer unter den Hackenköpfen, Wiesberg bis zum Sonneck geht es in Richtung Hinterbärenbad. Der Steig durchquert zwei Schluchten und ein paar Bäche. Der Weg ist sehr abwechslungsreich, steile Passagen und gerade Strecken wechseln sich ab. Treppen und sogar Eisenbügel sowie einer Leiter sind zu überwinden. Abendessen und Programmbesprechung.

Ohne Gamskogel:

  • Aufstieg 1150 hm
  • Abstieg 1050 hm
  • Km: 17 km 
  • GZ 6, 5 h
  • Bettlersteig: Anstiege über Treppen, eine mit Drahtseil gesicherte Stelle sowie Leiter.

Hinweis: Es besteht die Möglichkeit ab der Mittelstation mit dem Kaiserlift zum Brentenjoch zu fahren
 

3. Tag: Hinterbärenbad AV Hütte Anton-Karg-Haus, 829 m, Roten-Rinn-Scharte – Gruttenhütte, 1620 m

Steinbrech © G. Ammermann / WWF
Steinbrech © G. Ammermann / WWF

Ein langer Wandertag steht auf dem Programm. Nach einem frühen Start wandern wir über den Scharlingerboden und über den Gamsänger Steig zur Roten-Rinn-Scharte, 2099 m. Ein wunderschöner Ausblick erwartet uns. Nach einer Pause steigen wir ab, über einen teilweise versicherten Steig und schmalen Weg, zu unserem heutigen Ziel, die Gruttenhütte, 1620m. 

  • Aufstieg ca.1300 hm
  • Abstieg ca. 600 hm
  • Km: 6km 
  • GZ: 5h
  • teilweise versicherter Steig
     

4. Tag: Ellmauer Tor, 2006 m, – Eggersteig - Richtung Griesner Alm, 1024 m

Von der Gruttenhütte geht es über den Jubiläumssteig zum Ellmauer Tor. Das Ellmauer Tor markiert inmitten des Wilden Kaisers den Übergang von Nord nach Süd. Wir genießen einen phantastischen Blick auf die Kitzbühler Alpen und die Hohen Tauern. Wir legen unsere Klettersteigausrüstung zum letzten Mal an. Der Abstieg folgt über den Eggersteig talwärts, gut versichert mit Drahtseil, führt er unterhalb der mächtigen Fleischbank quer durch die Felswand. Abstieg in Richtung Griesneralm, 988 m, und Einkehrmöglichkeit in der Fischbachalm (von der Griesneralm ca. 20 Minuten). Mit dem Taxi zurück nach Durchholzen zum Ausgangspunkt. Ender der Veranstaltung ca. 15 Uhr.

  • Aufstieg ca. 490 hm
  • Abstieg ca. 1123 hm
  • GZ 5h     5 h
  • Ca. 5,7 Km
  • Steig A/B

Zzgl. Pausen und Zeit für den Wissensaustausch im Rahmen der WWF Erlebnistouren (an allen Tagen). 
 

Organisatorisches zur Klettersteig-Tour

Wichtige Hinweise

Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Bitte beachten Sie, dass wir uns auf Grund der aktuellen Covid-19 Situation vorbehalten müssen, aus Sicherheitsgründen oder auf Grund rechtlicher Rahmenbedingungen, die Exkursionen auch noch kurzfristig abzusagen. In einem solchen Falle werden Sie schnellstmöglich informiert. Die bereits entrichtete Teilnahmegebühr wird vom jeweiligen Vertragspartner erstattet. Bitte treten Sie hierzu mit dem WWF Erlebnistouren-Kooperationspartner in Kontakt, bei dem Sie eine entsprechende Gebühr entrichtet haben.

Weitere Erlebnistouren

  • Steinige Landschaft in den Alpen © Bernd Ritschel Alpen erleben im Einklang mit der Natur

    Wandern ist in aller Munde und erfreut sich wachsender Beliebtheit bei Jung und Alt, Auf Wanderungen im Gebirge bewegen wir uns jedoch in einer sensiblen, schützenswerten Umgebung. Weiterlesen...

  • Tour Urwälder im Schwarzwald © Christian Pruy Urwälder der Zukunft (Schwarzwald)

    Der Wildnis auf der Spur: Wildnis verbinden wir mit wilden Tieren in unzugänglichem Terrain. Und immer sehr fern. Doch – Überraschung! – es gibt sie auch bei uns. Weiterlesen...

  • WWF Erlebnistouren-Programm © GettyImages WWF Erlebnistouren-Programm

    Entdecken Sie hier, welche Orte und Themen wir gemeinsam mit Ihnen erleben wollen. Weiterlesen ...