WWF Deutschland

https://www.wwf.de/


Content Section

Stand: 25.06.2018

Stop Kohle – Tausende Hände für den Klimaschutz

Die Zukunft ist #kohlefrei! © Markus Winkler / WWF
Demoteilnehmerin hält Schild in die Höhe © Markus Winkler / WWF

Zwei Tage vor der ersten Sitzung der Kohle-Kommission haben am Sonntag mehrere Tausend Menschen in Berlin und an über 40 anderen Orten in Deutschland für den Kohleausstieg demonstriert. Unter dem Motto „Stop Kohle – Deine Hände für den Klimaschutz“ forderten sie von der Bundesregierung einen gesetzlichen Ausstiegs-Fahrplan für Kohlekraftwerke und Tagebaue, mit dem die nationalen Klimaziele und das Pariser Klimaabkommen eingehalten werden. Danke an alle, die dabei waren und Wind und Regen getrotzt haben.

 

Gemeinsam haben wir so ein wichtiges Zeichen für konsequenten Klimaschutz und den Ausstieg aus der schmutzigen Kohleverstromung gesetzt.

 

Streberwissen: Die sogenannte „Kohlekommission“ heißt eigentlich „Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ und wird am 26. Juni das erste Mal in Berlin tagen. Die Kommission setzt sich aus 31 Mitgliedern zusammen und wurde von der Bundesregierung berufen. Mit dem BUND, Greenpeace und dem Deutschen Naturschutzring sind auch drei Umweltverbände vertreten. Der WWF und eine breite Allianz von Umweltverbänden fordern, dass es die erste Aufgabe der Kommission sein muss, die Kohleverstromung so zurückzufahren, dass die dramatische Lücke zum Klimaschutzziel für 2020 – eine Reduktion um 40 Prozent – geschlossen wird. Hauptverantwortlich für die Kohlekommission ist Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier.

WEITERE BILDER

   
Klimakrise
stoppen
Klimakrise
stoppen