WWF Deutschland

https://www.wwf.de/


Content Section

Stand: 23.05.2018

Tödliche Falle

Ein Taucher versucht im Golf von Guinea, eine Lederschildkröte aus dem Fischernetz zu befreien. © Michael Gunther / WWF
Ein Taucher versucht im Golf von Guinea, eine Lederschildkröte aus dem Fischernetz zu befreien. © Michael Gunther / WWF

Sie hat nicht überlebt! Verzweifelt versucht der Taucher im Golf von Guinea, die Lederschildkröte aus dem Fischernetz zu befreien. Leider ohne Erfolg, die Schildkröte ist schließlich ertrunken. Verloren gegangene Fischernetze, sogenannte Geisternetze, sind eine der größten Gefahren in unseren Meeren - für Schildkröten, aber zum Beispiel auch für Seevögel und viele weitere Arten.

 

Streberwissen: Lederschildkröten (Dermochelys Coriacea) können sehr tief tauchen. Doch auch sie müssen wie alle anderen Wasserschildkröten regelmäßig an die Wasseroberfläche schwimmen, um zu atmen. Höchstens eine Stunde können sie die Luft anhalten. Werden die Schildkröten am Auftauchen gehindert – durch Netze oder aber auch schnorchelnde Touristen – ertrinken sie, obwohl es Wassertiere sind.

WEITERE BILDER

   
Unterstützen
Sie den WWF
Unterstützen
Sie den WWF