Die meisten großen Flüsse der Erde sind heute in irgendeiner Form aufgestaut, verbaut oder umgeleitet. Rund um den Globus gibt es 60.000 große Dämme, allein in Europa blockieren schätzungsweise mehr als eine Million größere und kleinere Hindernisse unsere Flüsse, mehr als 100.000 davon haben überhaupt keinen Zweck mehr. In diesem Sommer lassen wir den Knoten platzen und machen den Anfang in Bayern: Wir entfernen eine unnötige Barriere, damit die Baunach wieder frei fließen kann. 

Naturnahe Flüsse mit ihren Auen helfen uns auch bei Hochwasser: Dürfen sich Flüsse in siedlungsfernen Räumen in ihre Aue ausdehnen, wird das Wasser in den natürlichen Überschwemmungsflächen zurückgehalten, der Wasserabfluss gebremst und die stromabwärts liegenden Flussbereiche entlastet.

Weg mit dem „Leucherhofwehr!“

Vom Rückbau von Barrieren bis zur Renaturierung von Flüssen und Auen, vom Wassersparen bis zu nachhaltigeren Energiegewinnung: Der WWF hilft auf vielen Wegen mit, die weitere Zerstörung unserer Lebensadern zu verhindern und ganze Flusslandschaften für künftige Generationen dauerhaft zu bewahren. 

Wir wollen JETZT damit beginnen, ganz lokal: Im Sommer 2021 entfernen wir mit Ihrer Hilfe das schon lange ungenutzte „Leucherhofwehr“ an der Baunach eine alte Stauanlage, die ursprünglich zur Wiesenbewässerung diente.

Das Wehr liegt knapp oberhalb der Baunach-Mündung in den Main und ist für Wassertiere, die flussaufwärts wandern möchten, eine unüberwindbare Barriere. Fische und Amphibien werden regelrecht eingesperrt. Außerdem führt die unötige Aufstauung dazu, dass sich Nährstoffe ablagern und sich das Gewässer unnatürlich stark erwärmt. Auch Menschen werden von der Renaturierung der Baunach profitieren.

Helfen Sie mit, dass die Baunach wieder frei fließen kann:

Der Rückbau des Staudamms ist aufwändig und kostenintensiv. Insgesamt werden 35.000 Euro benötigt, um das Leucherhofwehr an der Baunach komplett zu entfernen. Helfen Sie mit, das Ziel zu erreichen!

Spenden Sie für frei fließende Flüsse:

10135 €
0 € 35000 €

So viel haben wir bereits für die Entfernung der alten Stauanlage an der Baunach erreicht.

noch 5 Tage
Aktion beendet
Jetzt spenden!

Zusätzlich unterstützt das Organisationsteam der Tagung „Dam Removal goes Alps“ (Aqua Viva, Landesfischereiverband Bayern, BUND Naturschutz in Bayern, Bayerischer Kanuverband und WWF Deutschland, Österreich und Schweiz) den Rückbau mit einer Summe von rund 4.500 Euro.

Weitere Informationen

  • Baunach © Olaf Obsommer / WWF Freier Fluss für die Baunach

    Die Baunach mäandriert über 54 Kilometer von ihrer Quelle im Fränkischen Schichtstufenland bis zu ihrer Mündung in den Obermain nördlich von Bamberg. Mehr Infos zur Baunach