Keine Großkatzenart ist so weit verbreitet wie der Leopard und keine steigt höher in das Gebirge als der Schneeleopard. Doch einige Leoparden-Unterarten sind vom Aussterben bedroht und der Schneeleopard ist gefährdet. Der WWF konzentriert seine Schutzbemühungen auf den Amur-Leoparden an der Grenze zwischen Russland und China, den Persischen Leoparden in der Ökoregion Kaukasus sowie auf den Schneeleoparden im mongolischen Teil der Ökoregion Altai-Sajan.

So schützt der WWF die Leoparden und Schneeleoparden:

Kaukasus-Leoparden-Junges © Minprirody of Russia / WWF
„Burla“ ist bester Beweis für erfolgreichen…
2018 zog sie das erste Jungtier groß, 2020 tappte sie im Zangezur-Nationalpark in…
Mehr erfahren
Schneeleoparden © ThinkstockPhotos
Schneeleoparden in Gefahr
Die seltenen Raubkatzen leben im Verborgenen an einigen der am schwersten zugänglichen…
Mehr erfahren
Schneeleopard © Thinkstock / iStock / Getty Images
Mongolei: Gute Nachrichten für die…
Die scheue Großkatze zu erforschen ist schwer. Der WWF Mongolei kommt mithilfe einer neuen…
Mehr erfahren
Wildes Amur Leopard Weibchen in Kedrovaya © Vladimir Medvedev / WWF
Erfolg für den Amur-Leoparden
Der Amur-Leopard stand kurz vor dem Aussterben. Jetzt gibt es Hoffnung für die seltenste…
Mehr erfahren
Kaukasus-Leopard © Ola Jennersten / WWF-Sweden
Der Leopard kehrt nach Europa zurück
Vor zehn Jahren begann der WWF mit einem grenzüberschreitenden Leopardenschutzprogramm im…
Mehr erfahren
Kaukasus-Leopard im Schnee © Ola Jennersten / WWF Schweden
Leopardenschutz im Südkaukasus
Seit Anfang der 2000er Jahre hat sich die Situation verbessert - dank der Erfolge, die der…
Mehr erfahren
Reiter als Botschafter für den Schutz der Schneeleoparden und Saigas © WWF Mongolei
Mongolei: Botschaft vom Steppenreiter
Wie informiert man Hirtenfamilien, die in der Mongolei oft hunderte von Kilometern weit…
Mehr erfahren

So helfen Sie den Leoparden